alex-klein.net

Der Traum der Neutralität – die vermeintliche Unabhängigkeit von humanitären Hilfsorganisationen in Krisengebieten

Published on January 1, 2008

Research paper 2007

Download (PDF, 0,4 MB)

Einleitung
„NGOs sind die Hoffnungsträger für eine gerechtere und friedlichere Welt!“ So oder so ähnlich lauteten die Darstellungen noch vor wenigen Jahren, wenn es um Nichtregierungsorganisationen ging. Mittlerweile ist die Berichterstattung über diese viel zitierte Form der organisierten Zivilgesell-schaft zumeist etwas differenzierter. Zu Recht! Denn das Handeln und die Legitimation dieser Akteure kann durchaus kritisch hinterfragt werden. Dennoch spielen NGOs mittlerweile in vielen Bereichen eine unersetzliche Rolle. In Entwicklungshilfeprojekten und bei der humanitären Hilfe in Notsituationen wie Naturkatastrophen und in Krisengebieten übernehmen NGOs Aufgaben, zu denen staatliche Akteure derzeit überhaupt nicht mehr in der Lage sind.

Der letztgenannte Punkt, das Auftreten von NGOs in Krisengebieten, soll in der vorliegenden Arbeit detaillierter untersucht werden. Es geht um die Frage, inwieweit Nichtregierungsorganisationen bei ihrer Arbeit vor Ort das Kriegsgeschehen beeinflussen, indem sie eigene Ziele verfolgen oder von anderen Akteuren instrumentalisiert werden. Dabei sollen sowohl soziokul-turelle, ökonomische als auch politische Aspekte näher untersucht werden.

Viele aktuelle Publikationen zu diesem Thema konstatieren, dass der Anspruch auf politische Neutralität, den viele humanitäre NGOs in ihrem Selbstverständnis postulieren, in der gegenwärtigen Situation der so genannten „Neuen Kriege“ nicht mehr gegeben ist. Sehr verschieden sind jedoch die Interpretationen in Hinblick auf den Einfluss, den diese Organisa-tionen vor Ort ausüben – und ausüben sollen. Gerade aus Sicht vieler NGOs ist die Abkehr von dem Grundsatz der Neutralität eine kritische Entwicklung. Ich persönlich gehe davon aus, dass es diese Neutralität von NGOs nie gab und dass es diese auch nicht geben kann. Ich möchte daher im Folgenden untersuchen, welche Faktoren die Arbeit von humanitären NGOs beeinflussen und welche Auswirkungen diese Beeinflussung auf den Krisenverlauf haben kann.

Um mich der Frage zu nähern, welchen Einfluss NGOs in Krisengebieten haben, werde ich mich als erstes mit dem Selbstbild und der damit verbundenen Zielstellung von NGOs im Bereich der humanitären Hilfe auseinandersetzen. Im Folgenden werde ich die Einflüsse, getrennt nach soziokulturellen, ökonomischen und politischen Faktoren, untersuchen und analysieren wie diese das Handeln von NGOs beeinflussen. Zur Analyse der aufgezählten Punkte greife ich in erster Linie auf Primär- und Sekundär-quellen zurück. Um die praktischen Auswirkungen deutlich zu machen, werde ich hauptsächlich qualitative Methoden anwenden.

Download (PDF, 0,4 MB)

Filed under: papers
Tags: , ,

Leave a Reply